Posted by Grueni on Mai 29, 2008

Aktuelles Gildensterben, wie sieht es auf eurem Server aus?

Wie in jedem Jahr hören jetzt, wo das Wetter besser wird, wieder ein großes Sportevent vor der Tür steht und auch Ingame bei viele nicht mehr so viel geht wie vor einigen Monaten, eine Menge Spieler auf mit World of Warcraft. Und wie in jedem Jahr kommen einige Gilden mit dieser Situation besser zurecht als andere.

Es ist in vielen Foren und auf einigen Websites zu lesen, dass sich momentan viele Gilden auflösen. Eines der bekanntesten Beispiele stellt hier wohl die Allianz Gilde Illuminati dar, welche am 22. Mai bekannt gab, dass sie nicht mehr aktiv am PVE-Content teilnehmen wird.

Auch auf unserem Server ist dieses alljährliche “Spektakel”, oder besser “Trauerspiel” spürbar. Der recht kleine RP-PVP Server Das Syndikat hatte bis zum Patch 2.4 immerhin noch drei aktive Hordengilden, welche im Black Temple unterwegs waren. Davon hat sich eine vor einigen Wochen bereits aufgelöst. Die zweite besteht Glücklicherweise noch, hat allerdings mit akuten Mitgliederproblemen zu kämpfen. Nach dem Patch und dem wegfall der Prequest sind natürlich einige inzwischen nachgezogen, auch wenn diese noch nicht alle Bosse besiegen können.

In der dritten Gilde, In Fidem, spiele ich. Auch bei uns haben in den letzten Wochen einige Spieler aufgehört und viele haben doch ein wenig mehr im Privatleben vor, als dies in den vergangenen Monaten der Fall war. Glücklicherweise sind wir Contentmäßig gut dabei, momentan stehen wir vor Muru. Dadurch konnten wir einige ambitionierte Neuzugänge in unseren Reihen begrüßen und fast normal unseren Raidterminen nachgehen.

Bei uns halten sich auch die Abgänge in Grenzen, da Gildenstimmung einfach super ist. Ich persöhnlich würde vermutlich auch seit 1-2 Wochen deutlich weniger Raiden, wäre ich in einer anderen Gilde. Ich denke momentan macht sich die super Struktur innerhalb der Gilde bemerkbar. Neben der Tatsache, dass wir mit 4 Raidtagen für den Contentstand noch nicht übermäßig viel raiden und es weder DKP-System noch Anmeldungen zu einem Raid gibt, da einfach jeder der Zeit und Lust hat online ist (was dank der Stimmung auf viele zutrifft) und die Items fair von der Raidleitung verteilt werden, wird auch außerhalb der Raids viel im Teamspeak gelabert, Dota gespielt, getwinkt und heroische Instanzen, Bärmount-Runs oder sonstiger Unsinn zusammen unternommen.

Wie sieht es auf euren Servern und in euren Gilden aus, halten sich die Abgängerzahlen in Grenzen? Verfügt euer Server über genügend Nachwuchs um die Abgänger zu ersetzten, oder holt ihr Leute von anderen Servern?

Neben dem Wetter und anderen Faktoren ist natürlich auch der Release von Age of Conan als möglicher Grund für einige Abgänge zu nennen. Nichts desto trotzt bleibt zu hoffen, dass es nicht all zu viele Gilden auseinander treibt, vor allem auf kleineren Servern wie dem Syndikat bleiben an sonsten nicht mehr viele übrig. Eventuell nimmt sich Blizzard ja diesem Thema in den kommenden Monaten an und findet eine Lösung vor dem kommenden Addon Wrath of the Lich King. Eine Zusammenlegung von zwei oder mehr Servern ist hier z.B. eine der Möglichkeiten.

ps: Sollte sich eure Gilde/Raid bereits aufgelöst haben, einige ausgewählte Spieler suchen natürlich auch wir momentan. Nähere Informationen bekommt Ihr auf der In Fidem Gildenwebsite, direkt gesucht werden momentan ein Feuermagier, ein Shadowpriest sowie ein Resto Schamane. Natürlich können sich aber auch Spieler anderer Klassen Bewerben. Entsprechendes Equipment für Sunwell sowie genügend Motivation, Zeit und Spaß sollte natürlich vorhanden sein.

mfg Grueni


Ähnliche Themen:

Tags: , , ,
Post a Comment


27 Responses to “Aktuelles Gildensterben, wie sieht es auf eurem Server aus?”

  1. Nomadenseele sagt:

    Ich bewege mich nicht im Raidcontent, beobachte aber bereits seit ca. 12-6 Monaten, dass immer mehr Leute auf Aman Thul aufhören. Das wird einfach daran liegen, dass der Content durch ist, ich selber spiele auch nur noch ein Drittel der Zeit, die ich sonst aufgewendet habe. Warum? Immer die gleichen Inis nerven, auch in Kara wird es langsam langweilig. Ich kann mir vorstellen, wenn man immer die gleichen Raidinstanzen betritt – und selbst wenn es der Schwarze Tempel ist – ist irgendwann der Reiz des neunen weg. Raider haben wenigsten noch Sunwell bekommen, an dem sie sich die Zähne ausbeissen können. Und so hören immer mehr Leute auf, ich habe den Eindruck, die Gilden finden keinen (geigneten und willigen) Nachwuchs mehr und haben dementsprechend Probleme Raids zusammen zu stellen.

  2. Teng sagt:

    Ich habe selbst aufgehört aktiv zu raiden.
    Der Grund war (neben anderen Kleinigkeiten) das mir die Instanzen & Bosskämpfe net mehr gefallen. Schon in BT & Hyjal muß man fast immer hoch konzentriert sein, ein winziger Fehler kann net Raid wipen (Archi etc).
    Dazu habe ich nach der Arbeit aber nicht immer lust, will auch mal meinen Spaß haben. Wie pre-tbc. Selbst als wir schon BWL auf farm hatten sind wir noch MC gegangen. Und das waren mit die besten Abende. Was wir da für´nen Spaß hatten, oh man. Und man konnte auch mal blödsinn machen. Alleine Garr brachte da viele Möglichkeiten: Leute wegbomben 1 Punkt, Gnome 10 Punkte, Raidleader 50 :D … Oder ein Mage hat Garr mal getankt (hat überings geklappt). usw usw. Sowas gibt es heut gar net mehr. Nur noch FULL FOCUS und los. Das war mir zu streßig, und nicht nur mir. Ich kenn einige die aus den selben oder ähnlichen Grunden aufgehört haben…

    Und sorry, wenn ich das geweine höre von den top Gilden, als Beispiel den Nihilum Pala-Class Leader, die Instanzen waren zu leicht blahblah..
    Da Raiden die JEDEN Tag, mitunter 12-16 Stunden um der erste zu sein, und dann beschweren sie sich das alles zu schnell vorbei ist. Das ergibt jawohl keinen sinn ….

  3. Nomadenseele sagt:

    Ich wollte auch noch etwas anmerken, was durchaus in die Richtung geht:
    Früher konnte man sich 20 Kumpel besorgen und mal eben Spaß in ZG haben (oder mit 40 MC unsicher machen). Versuche das mal in SSC oder FDS, die Leute sind inzwischen gedopter als Leistungssportler. Wenn ich auf jede Stunde Raid eine halbe Stunde farmen draufrechnen muß, wird es schnell viel zu viel. Der Spaß ist durch die hohe Professionalisierung komplett auf der Strecke geblieben – also hören die Leute auf.

  4. Grueni sagt:

    Da muss ich dir aber gerade mal wiedersprechen, vor BC war das in Naxxramas sicherlich so. Heute braucht man für nen 5h Raid vielleicht nen paar Tagesquests machen und hat genug Gold um die paar Pots zu kaufen, das Gold für die Reppkosten bekommt man heute ja schon teilweise in den Instanzen selbst, wenn man nicht zu offt stirbt.

    Un Kharazan ist doch z.B. auch so eine Instanz in die du 10 Randoms gehen kannst, wenn alle Equip aus den Heroics und für die Abzeichen der Gerechtigkeit haben, vielleicht noch ein paar pvp Teile, geht das ohne Probleme.

    Man braucht halt einfach ein paar Leute die gut spielen können und die Instanz kennen, das war früher auch nicht so viel anders, du kannst halt Molten Core nicht mit Sunwell vergleichen.

  5. Nomadenseele sagt:

    Ich meine ja auch nicht solche Instanzen wie Naxx, das habe ich erst mit 70 gesehen, und vermutlich werde ich BT/MT/SW erst mit 80 sehen – was ich persönlich auch nicht als schlimm empfinde. Wenn die schön designt sind, sind sie das später auch noch. Ausserdem mache ich Tagesquests ganz bestimmt nicht, um Raids zu finanzieren, das geht an die Twinks oder an den Spartopf. Kräuter und Fläschchen kann ich noch selbst farmen.
    Ich finde jedenfalls, dass es früher chaotischer, spontaner und lustiger war. Ich jedenfalls helfe nur noch in Raids aus, fest einplanen lasse ich mich nicht.

  6. Grueni sagt:

    Mag sein das du es so empfindest, hängt sicherlich auch mit dem Raid zusammen. Wir haben vor allem in Black Temple was schon nurnoch Farmruns für uns sind extrem viel Spaß und labern während des Trashs viel müll im TS :)

  7. Loui sagt:

    Ich finde Blizzard macht alles um es uns recht zu machen. Also den Hardcore Raidern die PVE als ne Herausforderung sehen. Encounter werden immer schwieriger, verlangen von jedem Raidmitglied alles ab und jeder kleinste Fehler eines einzelnen wird gnadenlos bestraft. Genauso soll es sein.
    Das war früher in den 40er Raids nicht so. Da konnten immer noch leute mit 0 Plan oder bewegungslegisteniker drin sein und trotzdem war alles kein Problem.

    Für Leute die den Spaß und das Miteinander im PVE suchen hat Blizzard ja auch viel getan. Man kommt von der Arbeit nach Hause und spielt gemütlich eine der 10er Instanzen oder Heroics. So sind im PVE die Fun & Hardcorespieler beschäftigt. Wenn man sieht das mit Wotlk jede 25er ini quasi nen 10 Spieler Modus hat so wird das ja fortgesetzt.

    Generell wurde das Spiel um etwa 500% Casualfreundlicher gemacht.
    Um in AQ40 oder Naxx damals 4-5x die woche zu Raiden musste man etwa die gleiche Zeit die man im Raid verbracht hat farmen um genug Pots, Reppkosten parat zu haben. Außerdem gab es nicht für alle Klassen Flasks die sinnvoll waren und die Buffleisten waren nicht auf Wächter/Kampfelixier beschränkt.

    Heute wie Grueni schon gesagt hat kommt man mit 2-3 DAilys locker über die Runden.

    Das Sommerloch gab es schon immer.. ob nun vor oder nach BC. Es wird auch in Wotlk Leute geben die sich dem Spiel abwenden und der Sommerbeginn, das schöne WEtter, das RL uvm sind halt die perfekt zeit um mal wieder den Keller zu verlassen und in die Sonne zu gehn.

    Das A & O ist wohl der Zusammenhalt und die Gemeinschaft innerhalb der Gilde. Ist es eine reine Zweckgemeinschaft zur Itembeschaffung die sich tag ein tag aus Zusammenraufen muss um erfolgreich zu sein so wird dieser Verbund von Leuten wohl nach einigen Abgängen zum Sommerloch existenzielle Probleme bekommen. Verbindet die einzelnen Gildenmitglieder aber eine Art Freundschaft, ist man ein Team ,eine GEmeinschaft die auch vor / nach raids gemeinsame Aktivitäten hat und einfach Spaß miteinander hat dann sind Abgänge zwar schade und bedauerlich aber wegsteckbar.

    Das gilt besonders für Gilden die auf ihrem Server nicht die Nr1 sind. Ständig der Druck und die Angst das leute beim kleinsten Problem “das sinkende oder nicht voran kommende schiff” in richtung besserer oder gleichguter gilde verlassen. Ich mein die Nr1 Gilde am Server kann sich diverse Fehler leisten. Denn nachschub an guten leuten ist aufgrund des erfolges im PVE und der tatsache, dass genau die spieler in zweckgemeinschaften ne anfrage wohl zu 99.9% nicht ablehnen würden gedeckt.

    Von daher würde ich jeder Gilde ob nun Nr1 oder Nr10 am server anraten auf die Gemeinschaft und auf ein gutes Miteinander aufzubauen anstatt den raiderfolg auf biegen und brechen erzwingen zu wollen. Spieler müssen gerne in der Gilde sein, Freundschaften innerhalb der Gilde knüpfen und im Raid obs nun gut oder schlecht voran geht Spaß haben. Diesen Spaß erhält man dadurch das man den raid mit leuten teilt die man “gern” hat und nicht da die aussichten auf epix groß sind. Ist der Zusammenhalt groß genug so ist a.) das sommerloch und b.) die anfrage einer besseren gilde eigentlich kein Problem mehr. Da man zu seiner Gilde, zu seinen Freunden steht und sie nicht im Stich lässt.

    mfg Loui

  8. Luxxar sagt:

    jo lustiges blabla wenn man im gemachten nest sitzt

  9. Loui sagt:

    Mein Job war es 2 Jahre lang zu verhindern das leute zu ner besseren gilde abwandern. 2 Jahre lang waren wir von MC bis Naxx die nr2-3 am server und mussten einiges einstecken. Klar tut man sich leichter wenn man nicht selbst betroffen ist… ändert aber nichts daran, das ich wohl von mir sagen kann das ich weis wovon ich rede.

  10. Kawetz sagt:

    Muss mich den Vorrednern anschließen. Raide fast täglich in einer High-Eng-Gilde und Spaß ist wirklich was anderes. Der Content ist unerbittlich und erfordert für jede Stufe eigenes Equip. Es ist verblüffend, früher konnte man mit vergleichsweise einfacher Ausstattung zum Content aufschleißen, heute brauch jeder das optimale bevor man die nächste Stufe erreicht und das owohl man viel leichter an Episches Equip gelangt.
    Insgesamt knallhartes Gaming ohne Humor und Spaß.
    Denke ans aufhören.

  11. Chrizmo sagt:

    Früher konnte man einfacher zum Content aufschliessen ??? Welches SPiel spielt ihr eigentlich ?

    Mal angenommen ich möchte heute als frischer 70er in eine Gilde die Hyjal und BT geht, um mal nicht den absoluten High End Content SW ranzuziehen. Wenn ich mich reinhänge kann ich durch Marken-Gear innerhalb von wenigen Wochen auf ein Equipniveau kommen das dem der T5/T6 Equipten Stammraider nahe kommt.

    Zu zeiten Naxx/AQ40 hingegen konntest du als blau equipter 60 vergessen in kurzer Zeit aufzuschliessen. Du musstest erstmal MC durchlaufen bis du Fullepic warst, vorher hat dich keiner mit nach BWL genommen. BWL musstest du dann ebenfalls abfarmen bis T2 zumindest nahezu voll war bevor dich jemand aus den HighEnd Gildenauch nur angeschaut hat.

    Einen Twink pre BC gut zu equippen war eine Mammutaufgabe, heute geht das nebenher. Und das High-End raiden keinen Spaß macht liegt dann wohl daran das man es zu verbissen angeht. Dann sollte man sich aber mal überlegen ob “High-End” Raiden dann nicht vielleicht 1-2 Stufen zu hoch für einen ist. Am Spiel liegst sicher nicht, da gibts für jeden raider nun wirklich das passende, was sich mit WotLK durch die höhere Zahl an 10er Raids nochmal verbessern wird.

    Gemütlich mal Abends ein Stündchen Bosse klopfen ? Geh ich ne heroic mit der Gilde. Mal ein bissl zwanglos raiden und marken abgrasen ? Ab nach Kara, entweder Random farmgruppe oder mit Gildies. Will ich mich mal ein bissl reihängen aber ne dgleich 25 mann organisieren ? Zul-Aman ich komme. Und wenn ichs mir richtig derbe geben will such ich mir eben ne Gilde ab Hyjal aufwärts.

    Also manchen Leuten kann man es wohl nie recht machen…

  12. Loui sagt:

    /sign @ Chrizmo

  13. Teng sagt:

    Muß ich dir leider in ziemlich vielem widersprechen Chrizmo.
    Gear durch Marken klingt einfach, aber nur für leute die in einer großen Raid Gilde sind. Die ärgern sich weil ja jetzt alle “noobs” total easy an super Sachen rankommen… Die Realität ist aber, jedenfalls auf meinem Server, dass das im gegenteil sehr schwer ist. Alleine für Mainhand und Offhand bräuchte ich 150 (!!) Marken. Kara Pug-Marken-runs gibt es absolut keine, nie ! Sich Leute suchen ist super schwierig, denn du glaubst gar net wie viele mit blauem oder sogar grünem (!) Gear rumlaufen. Klar, in einer Raid Gilde is das kein Problem, da findet man immer welche, und die wissen auch was sie tun.
    Das gleiche gilt überings auch für 5man heroics. Such mal Leute mit denen du vernünftig spielen kannst auf meinem Server, viel Glück :P Join doch mal einen BG, z.b. AB… Mind. 75% der Leute haben eigentlich keinen Plan wie man das Spiel richtig spielt, sind wir mal ehrlich (Allianz Seite).
    ZG kannst vergessen, die Inni is nur für Raid Gilden.
    Wie gesagt, bist du schon in einer Raid Gilde ist das alles kein Problem, ich kenn das noch. Aber außerhalb solcher Gilden sieht das Leben anders aus.
    Alle Sachen die du aufgezählt hast die man Abends mal “gemütlich” machen könnte sind ohne Raid Gilde net möglich.
    Also, heute ist es bestimmt nicht leichter aufzuschließen als damals.

    Und zum Thema “sollte man sich aber mal überlegen ob “High-End” Raiden dann nicht vielleicht 1-2 Stufen zu hoch für einen ist. ” möchte ich dich bitten nicht beleidigend zu werden. Das hat nämlich mit der Sache NIX zu tun. Die Bosskämpfe sind einfach frustrierender und nervender als pre-tbc, das fing schon mit Magtheridon an. Hat schon eine weile gedauert bis wir den down hatten. Das hat es bei Ragnaros zwar auch, aber wir sind halt gewiped weil wir die Adds net gut gemacht haben oder weil Leute blöde standen usw. Oder Nefarian. Man hat die Adds am Anfang immer besser in den Griff bekommen, ihn schließlich auch bis zum kill.. Bei Magtheridon sind wir gewiped weil EINE Person in EINER bestimmten Sekunde den cube net klickt. Sowas is blödsinn und nervtötend ^^

    Mit “zu hoch” hat das nix zu tun, ich hatte Hyjal durch und 80% BT als ich aufgehört hab, ich weiß also wovon ich rede, und ich hatte halt keine Lust mehr auf sowas.

  14. Grueni sagt:

    Naja das es keine Gruppen für Kara und Heroics gibt lasse ich mal so dahin gestellt, wer wer sich in einigen Monaten ne ordentliche Friendlist aufgebaut hat bekommt sowas immer zusammen, vor allem weil da nun auch die S2/S3 equipten Leute für Gems mit gehen und die da einfach durchrennen können mit ihrem Gear.

    Das die Bosse insgesammt “nerviger” geworden sind stimmt indirekt zwar schon, da man bei einigen Bossen einfach Pech haben kann, aber das gab es früher auch schon (Vaelestras ….) und an sich ist die Änderung einfach das die Bosse schwerer und Anspruchsfoller sind und das ist gut so. Es macht nach 2 Jahren keinen Spaß mehr mit nem Raid regelmäßig in eine Instanz zu gehen und dabei eigentlich auch TV schaun, smsen und Musik hören gleichzeitig zu können.

    ps: Magtheridon wurde genervt, es war halt mal Raidcontent auf hohem Niveau und inzwischen ist es das nicht mehr.

  15. Chrizmo sagt:

    @Teng
    Mit “zu hoch” meinte ich das nicht intelektuell oder so. Aber wer High-End Raiden betreibt in dem SInne in dem man High-End versteht, der erwartet nen Content den man nicht mal eben im vorbeigehen macht. Und die Encounter sind allein schon durch die begrenzung auf 25 Leute herausforderner, während früher in MC mal locker 5 oder mehr AFK gehen konnten ist das heute nicht mehr drinn, und das sehe ich als Vorteil und nicht als Nachteil. Aber wer sagt das die Bosse heute härter sind war wohl früher entweder nach einigen Nerfs bei Vael, oder hatte immenses Glück. Wir haben Monatelang an BWL geknabbert damals…

    Und es mag hier von Server zu Server Unterschiede geben, aber wenn man ein paar Leute kennt, und aktiv sucht kriegt man nun wirklich oft genug ne Random-Kara die nicht beim ersten Boss wiped zusamen, oder kann Heroics gehen. Ich bin in einer Gilde mit 7 Aktiven Spielern, wir gehen zwar auch manchmal Kara (mit Randoms natürlich, nicht zu 7t^^) aber das meiste von meinem Equip hol ich mir durch Kara mit Randomgruppen oder Gilden-Heros. Und um Heroics zu gehen braucht man echt keine Raidgilde. Sogar Random sind weder Kara noch Heroics bei dem Equipstand heutzutage ein großes Problem. Wobei sich meiner Meinung nach eh die Frage stellt warum man wenn man unbedingt als scheinbar neuer 70er der keine Leute kennt sofot nach Hyjal und BT gehen will ? Da gibt sgenug anderes im Game das man nutzen kann.

  16. Loui sagt:

    “Aber wer sagt das die Bosse heute härter sind war wohl früher entweder nach einigen Nerfs bei Vael, oder hatte immenses Glück.”

    Hatte das Glück und die Möglichkeit alle PreBC und alle BC Bosse monatelang zu raiden. (Bis auf KJ halt.. der kommt auch noch dran) und es ist einfach erstaunlich wie viel schwieriger die Bosse speziell mit Sunwell wurden.

    Du Kannst Cthun, 4HorseMan und einige andere PreBC Bosse gerne auf eine Stufe stellen was den Schwierigkeitsgrad in BT/Hyjal angeht. Ich würde dir sogar recht geben. Bosse wie Cthun erfordern sehr viel mehr Konzentration und Koordination als Illidan oder sonst was in BT.

    Aber sieht man sich Sunwell an so ist das einfach eine neue Ära.
    Blizzard gelingt es die Encounter schwierig aber nicht unschaffbar zu machen und legt besonderen wert auf individuelle leistung. Verpennt 1 Spieler oder macht 1 Spieler nen kleinen Fehler führt das unwiderruflich zum Wipe.

    “Wir haben Monatelang an BWL geknabbert damals…”
    Wir haben ebenfalls Monate für BWL gebraucht, und allein 2-3 Monate für Cthun. Solche sachen gibs nicht mehr klar.. das hat aber nicht den Grund das alles leichter wurde, sondern das die Raidgilden einfach sehr viel besser wurden. Bei 25 Leuten ist der Anteil an schlechten Spieler halt wesentlich kleiner als bei 40 leuten. außerdem besteht leichter die möglichkeit schlechte spieler einfach nicht mitzunehmen die den raid sonst vllt wipen würden… da man auf sie nicht mehr angewiesen ist um den Raid überhaupt vollzubekommen.

  17. Chrizmo sagt:

    “Solche sachen gibs nicht mehr klar.. das hat aber nicht den Grund das alles leichter wurde, sondern das die Raidgilden einfach sehr viel besser wurden”

    Stimmt. Neben den geringeren Raidgrößen auch nicht zuletzt deshalb da es wesentlich leichter ist sich Nachwuchs zu besorgen ohne ihn 2 Monate lang durch die kleineren Raids schleifen zu müssen :-)

  18. Kin sagt:

    Schade dass ihr nicht auch einen Moonkin sucht. Ich würde sofort den Server wechseln um euren Raid tatkräftig zu unterstützen.
    Wobei sich hier dann die Frage stellt: habt ihr überhaupt einen Moonkin bei euch im Raid?

  19. Grueni sagt:

    Nein leider nicht ;)

    Wir haben einen Feral der volles T6 Moonkin gear hat und mein Twink ist auch Moonkin, aber ist bisher die einzigste Skillung die wir nicht mitnehmen.

  20. Teng sagt:

    Naja,
    das meiste hier ist wohl Ansichtssache, und meine Meinung habe ich ja schon gesagt.
    Aber was das Thema Pug-Gruppen angeht wirst du mir wohl glauben müssen, is schließlich mein Server ;) Ich weiß aber sehr wohl dass das nicht überall so ist. So kenne ich z.b. Leute vom englischen Realm Silvermoon. Dort kriegt man praktisch zu jeder Tageszeit eine Kara-Pug Gruppe. Generell ist das Equip Niveau dort sehr hoch, wie auch das Spielverständniss der Leute. Wenn ich mir auf meinem Server einfach mal 9 Random Leute nehme dann hab ich garantiert einige mit grün/blauem Gear, andere haben noch nie das Wort ´Aggro´ gehört, wieder andere sagen ´sie sind gleich da´ nur um dann 30min später immer noch in Nagrand oder sonstwo zu questen.
    Nee du, das hab ich hinter mir.
    Klar hat man auch Freunde, und ich sag ja nicht das Kara gehen unmöglich ist. Aber ich spiel jetzt halt unregelmäßig, wie die meisten die ich kenne. Und da man ja nun doch bestimmte Klassen braucht wie Tanks, Heiler etc isses halt so das mal der eine fehlt, dann der andere.
    Wie gesagt, vieles is machbar. Aber nicht wie von manchen hier angedeutet, ich schnippe mit dem Finger und stehe mit 10man in Kara.

    Jedenfalls nicht auf MEINEM Server ;)

  21. Chrizmo sagt:

    Naja, dafür das dein Server scheinbar für sowas aus welchen Gründen auch immer nicht geeignet ist kann aber das Spiel nix. Wie ich bei mir und auch deutlich an den Post im Wow Forum sehe sind Random-Kara gruppen woanders gang und gäbe, ebenso wie Heroic-Runs, und auch Grull, Maggi oder ZA war ich schon Random. Nicht immer bis zum Ende durch, das ist klar, aber auch kein Dauerwipen am ersten Boss :-)

    Der Punkt das es einem das Spiel an sich durch die gegebenen möglichkeiten heute leichter macht als zu pre Bc Zeiten an gutes Equip zu kommen und zu Raidern aufzuschließen ist aber Fakt.

    Und btw. auch bei uns sind in Random-Gruppen für Kara mal Grün-Blau equipte und Deppen dabei. Wobei ersteres bei guter Spielweise keineswegs hinderlich ist solange zumindest Tank und Heiler auf nem vernünftigen Equipniveau sind.

    Und mit dem Finger schnippen für Kara kann ich auch nicht. Aber immerhin hat man Aufgrund des Resets ja eh nicht die möglichkeit 7 mal die Woche zu gehen, und an einem der Tage an denen ich zocke ging bisher noch immer ne Gruppe zusammen. Wobei man hier natürlich unterscheiden muss. Als einer von 7 Jägern im Channel tu ich mir auch schwer, während ich mit meinem Holy-pala wirklich fast nur schnippen brauche ;-)

  22. Nomadenseele sagt:

    Nach allem, was ich bis jetzt gehört habe, müssen Randoms-Kara-gruppen die reinsten Kathastrophenkommandos sein. Ich muß mir das der Neugier halbe rirgendwann mal antun, aber für immer brauche ich es nicht. Da war Random-ZG/MC schon wesentlich läsiger damals.

  23. Grueni sagt:

    Naja hängt halt alles von den Leuten, deren Equip, usw. ab. Es wird mit Sicherheit Gruppen geben die es nicht durchschaffen, oder extrem lange brauchen, genauso gibt es gruppen die da in 2-3 h durchlaufen (ja randoms).

  24. Chrizmo sagt:

    Also klar gibts auch Chaotengruppen bei denen man nicht über den Kurator hinaus kommt. Aber mit dem großteil meiner Randomgruppen hab ich bisher eigentlich immer Erfolg gehabt, einzig bei Nethergroll tun sich die meisten tatsächlich schwer…

  25. Ymir sagt:

    Gildensterben? Wen interessiert das Gildensterben, wenn ganze Server sterben!
    Obgleich das Eine mit dem Anderen sicherlich arg zusammenhängt.

    Ich komme vom toten Planeten Malygos. woher kommst Du? *g*

  26. Grueni sagt:

    Also auf dem Syndikat hat es sich finde ich ein wenig stabilisiert, einige Spieler sind wieder zurück gekommen, andere sind so auf den Server transferiert und einige Gilden haben im Black Temple gute Vortschritte gemacht.

  27. [...] ich vor einigen Wochen schon mal beiläufig in einem Beitrag zum Thema Gildensterben die Stimmung in den verschiedenen Gilden erwähnt habe, raidet meine Gilde (In Fidem vom RP-PVP Server „Das Syndikat“) ohne ein [...]

Leave a Reply