Posted by Grueni on Dez 21, 2008

Sartharion (25) +3 down

Nun haben auch wir es geschafft, bereits am Donnerstag besiegten wir Sartharion inkl. 3 lebender Drachen im 25er Modus. Nachdem wir am Montag/Dienstag teilweise noch mit verschiedenen Problemen wie etwas wenig Raid-DPS, sterbenden Leuten in Voidzones/Lavawänden usw. und auch einem sterbenden Maintank (was wiederrum mit der Raiddps zu tun hat) zu kämpfen hatten, merkte man am Donnerstag vom 1. Versuch an, dass da was geht.

Die Raid-DPS  war von Anfang an sehr gut, was ich bereits ein wenig vermisste, da unser Raid bisher stets durch ordentliche Schadens-Zahlen glänzen konnte. So bekommen wir den 1. Drachen bereits down, während der 2. gerade landet, was die Heilung auf dem entsprechenden Tank (mir) doch ein gutes Stück entspannter gestaltet.

Dadurch, dass auch der Schaden auf den Adds im Portal stimmt hat der MT (ebenfalls ein Feraldruide) und seine Heiler weniger mit den Debuffs zu kämpfen und auch der 2. und 3. Drache kann dadurch schneller attackiert werden.

Die Voidzones sind zum Großteil eine reine Übungssache, wir haben uns irgendwann dazu entschlossen sie aber komplett mit anzusagen. Gerade wenn man 2-3x eine Voidzone bei den Castern ansagt machst sich das beim Schaden der Nahkämpfer durchaus bemerkbar, da diese sich etwas mehr auf ihre Rotationen konzentrieren können. Zusätzlich haben Tauren-/Orc-Nahkämpfer bei uns mit Deviat gespielt, da die Voidzones dann doch etwas besser erkennbar sind.

Die Feuerelementare tankt bei uns ein Krieger oder Prot-Pala, ist denke ich nicht wirklich entscheidend, wobei der Krieger den Vorteil hat, dass er den Druiden-Tanks ggf. einzelne Adds abspotten kann. Die Lücken in den Feuerwänden sollte mit der Zeit auch jeder finden, diese sagen wir inzwischen meist mit 2 Spielern an. Einem der Tanks (mir) und einem Fernkämpfer, damit nicht ständig die Kamera gedreht werden muss, um beide Seiten im Auge behalten zu können. Hilfreich ist hier zusätzlich noch, dass Schurken und Jäger Feuerelementare, die durch die Feuerwand enraged sind wieder “beruhigen” können.

Letztendlich muss man zu dem Kampf sagen, dass er wirklich abwechslungsreich und einfach nett gemacht ist. Der Schwierigkeitsgrad ist mit Naxxramas nicht mehr zu vergleichen. Dennoch ist der Kampf sobald alle die Flammenwände und Voidzones beherrschen und der Schaden stimmt recht einfach, ich gehe davon aus das er nächste ID recht zügig und problemlos fallen wird.

Leider gibt es auch drei Dinge die negativ auffallen:

  • Viele von uns haben teilweise extreme Standbilder, was zum Glück durch das komplette Runterdrehen der Grafikdetails behoben werden kann. Da ich das z.B. aber wirklich nur bei diesem Boss habe und bei Thaddius z.B. bisher nicht, finde ich es ein wenig merkwürdig/schade.
  • Wenn die drei Drachen ein Portal beschwören fliegen sie teilweise wild durch die Gegend, ohne das man als Tank irgendwas dagegen tun kann, dass gelegentlich ein Breath durch den Raid fegt. Dass das so gewollt ist kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
  • Gerade am Anfang wenn sowieso noch nicht alles 100%ig stimmt machen sich einige kleine ich nenne es mal “Variablen” durchaus bemerkbar. Manchmal bleibt der erste Drache sehr lange in der Luft, manchmal kommt er schon einige Sekunden früher. Dementsprechend kommen sich auch die Landung und die erste Feuerwand gelegentlich in die Quere. Je nachdem ob die Feuerwand nun in der Mitte, oder seitlich die Öffnungen hat, wirkt sich dies alles zusammen doch deutlich auf die anfänglichen Raid-DPS aus.

Zu guter Letzt möchte ich euch auch direkt das entsprechende Video von unserem Magier Orona präsentieren. Es ist wirklich sehr gut gelungen, die Grafikdetails sind alle auf Maximum, die Perspektive ist stets so, dass man viel sieht und die Musik ist teilweise perfekt hinterlegt (Man achte auf die passende Musik beim Tot des Magiers durch 2. unglückliche Meteoreinschläge :) ).

Download bei Filefron: In Fidem vs. Sartharion (25) +3 drakes up

Download bei Rapidshare: http://rapidshare.com/users/QT9ZRA

Länge: knapp 11 Minuten

Größe: 585 MB


Ähnliche Themen:

Tags: , ,
Post a Comment


5 Responses to “Sartharion (25) +3 down”

  1. Loui sagt:

    <— der mit dem Meteor tanzt !

  2. Sleth sagt:

    Sers, erstmal Gratz und so :)

    Auf die Gefahr hin, das ich mich nun lächerlich mache, aber einen Absatz hab ich nicht ganz verstanden (ich hab auch Dein Video gesehen):

    Ihr geht nach dem der erste blaue Drache down ist regelmäßig durch die Portale, was Du mit

    “Dadurch, dass auch der Schaden auf den Adds im Portal stimmt hat der MT (ebenfalls ein Feraldruide) und seine Heiler weniger mit den Debuffs zu kämpfen und auch der 2. und 3. Drache kann dadurch schneller attackiert werden.”

    begründest. Also ich dachte, das die Portale nur gemacht werden müssen, sofern man Sarth angreifen will, aber sonst keine Auswirkungen haben.

    Sprich wir machen das erste Add mit Kampfrausch down, bomben die kleinen Adds fix weg und widmen uns dann dem zweiten blauen Drachen, wo dann irgendwann der Wipe kommt. Die Portale werden komplett ignoriert und sollten dann erst gemacht werden wenn alle 3 blauen Drachen down sind.

    Was genau passiert oder welcher Debuff fällt weg, wenn man regelmäßig die Portale macht? Das haben wir dann anscheinend noch net so ganz verstanden…

  3. Grueni sagt:

    Der Boss bekommt nen Buff, wenn ein Add im Portal unten am leben ist. Ich kenne nun auch nicht die Auswirkungen von allen dreien, einer bewirkt jedenfalls, dass der Flamebreath von Sartharion (oder sein kompletter Schaden?) mehr Schaden macht. Das killt den MT einfach irgendwann, wenn er keine CD’s mehr hat.
    Ich glaube es ist das Shadron-Add, bin mir aber nicht ganz sicher. Jedenfalls werden beschwört jeder der Drachen alle X Sekunden ein neues Add unten, es können allerdings nicht zwei vom gleichen Drachen gleichzeitig da sein.

    Wir bringen das Shadron Add glaube ich immer auf 10%, warten bis das Emote kommt, dass Shadron wieder ein Add ruft (das halt nicht kommt weil noch eins da ist) und hauen es dann um. So gaz genau kann ichs leider nicht sagen, weil ich halt immer die Drachen tanke und noch nie runter musste.

    -> http://www.wowwiki.com/Sartharion

  4. Odessa sagt:

    Also normalerweise macht man den so, dass man den ersten Drachen down dpst mit allen Cooldowns, dass ist der der den Shaden der Void zones erhöht und die Kleinen Drachen Spawnt.

    Wenn es optimal läuft, hat man Drachen 1 auf 10% oder weniger, während der 2te Drache landet. Bombt dann die kleinen Drachen Adds weg und geht auf den 2. Drachen und dpst ihn down. Da zu dem zeitpunkt der erste Drache ja schon tot ist, spawnen keine Nervigen Drachen und man muss sich nur um die Feueradds kümmern. Da Portal ignoriert man fü gewöhnlich. Sobald der 2te Drache down ist, ist der Encounter eigentlich geschaft denn dann muss man nur den 3. Drachen töten, ins Portal gehen Add töten und dann Sartharion.

    Schlüssel zum Encounter ist, 4 Tanks zu haben statt 3 wie die meisten Gilden haben. Damit muss keiner der Tanks mehr als 1 Add tanken und man hat ein tank (meist Pala oder DK) die sich um die Feueradds kümmern.

    Die letzte methode, die nicht die fairste ist, findet ihr in meinem Blog ;)

  5. Grueni sagt:

    Ich denke eine “normale” Taktik gibt es nicht, einige Gilden schaffen den Boss scheinbar mit 4 Heilern weil sie dafür einfach extrem viel Schaden haben, wir machen ihn dagegen mit 6. Außerdem machen wir seit dem Patch 2 Drachen bevor wir ins Portal gehen und nicht mehr nur einen, Kampfrausch & Cooldowns werden beim 2. verwendet, wodurch die Phase mit den starken Breathes auf dem MT einfach möglichst kurz ist.

    Insgesammt wurde der Kampf aber eh recht vereinfacht wie ich finde.

Leave a Reply