Posted by Grueni on Nov 24, 2008

Wrath of the Lich King mit lvl 80 – Fazit und Wünsche

So, nach längerem mal wieder eine News zum aktuellen Stand. Wie geplant habe ich den Klassenreroll durchgezogen und den Druiden statt des Priesters auf lvl 80 gebracht. Obwohl ich als Moonkin gelevelt habe, bin ich inzwischen Feral – aus verschiedenen Gründen auf die ich noch eingehen werde.

Mein Eindruck von Wrath of the Lich King ist nach wie vor recht positiv, auch wenn es durchaus einige Dinge gibt, die ich gern geändert hätte:


1. Movement von Bossen/Mobs
Zum einen wäre hier ein Problem was wohl viele Tanks teilen, von dem andere aber noch nicht einmal etwas wissen. Ich finde es kommt doch recht häufig vor, dass Mobs/Bosse anders laufen als “erwartet”.
Als Tank ist das teilweise wirklich sehr nervig, da man immer wieder versucht die Gegner z.B. für die Nahkämpfer ordentlich zu postieren. Als Feraldruide hat man zusätzlich das Problem, dass man einfach keine Weihe oder Thunderclap hat, sondern mit Prankenhieb nur Ziele trifft, die sich vor einem befinden. Nebenbei ist es natürlich auch für die Heiler nicht unbedingt angenehm wenn man von hinten geschlagen wird und damit nicht alle Avoid-Möglichkeiten ausschöpft.

2. Feature zum schnellen und kostenlosen umskillen
Zusätzlich warte vor allem ich als Feral, der eigentlich fast täglich gern von Katze auf Bär skillen würde sehnsüchtig auf das Angekündigte Feature kostenlos, günstig und einfach zwischen 2 Skillungen wechseln zu können. Ich hoffe wirklich, dass dies in naher Zukunft released wird, auch wenn das Thema in der Community momentan nicht mehr wirklich viel diskutiert wird.

3. Schwierigkeitsgrad PVE
Die erste heroic mit mir als Tank haben wir bei der 2. Trashgruppe abgebrochen, weil es einfach nicht machbar war. Ich war frisch 80 und wir hatten uns wie ich inzwischen weiß eine der schwereren Instanzen ausgesucht. Insgesamt finde ich die heroischen Instanzen sehr gut, es gibt recht leichte und schon knackig schwere, für jeden ist eigentlich etwas dabei. Außerdem hat sich Blizzard eine Menge einfallen lassen. Höhlen der Zeit 2 – der schwarze Morast mochte ich damals überhaupt nicht, die Violette Festung, was so gesehen eine ähnliche Instanz ist, gefällt mir hingegen sehr gut.

Was die Raids angeht, sind diese wie erwartet/angekündigt wirklich sehr leicht. Naxxramas (10er) haben wir im ersten Raid direkt gecleart und in der 25er-Version haben wir gestern direkt 3 komplette Flügel geschafft. Heute werden wir wohl den Rest erledigen. Dass selbst die 25er so extrem einfach ist finde ich eigentlich etwas schade. Bei Loatheb könnte man vermutlich auch mit 15-20 Leuten bestehen, sofern der Tank gut ausgerüstet ist und man genügend Heiler hat die nicht so schnell oom gehen, dass man auch weniger DD’s mitnehmen kann. Bei Noth kann man die kompletten Addwellen einfach bomben und der Trash zu Heigan respawnt nicht mal langsam, sondern praktisch gar nicht – schade.
Hier ist zu hoffen, dass die mit dem anstehenden Content Patch kommende Raidinstanz ein gutes Stück schwerer wird.

Zum Druiden, warum ich nun Feral spiele usw. später mehr.


Ähnliche Themen:

Tags: , ,
Post a Comment


13 Responses to “Wrath of the Lich King mit lvl 80 – Fazit und Wünsche”

  1. Loui sagt:

    Es ist lächerlich einfach… das 10er Naxx sowas wie Karazhan werden sollte war ja klar… ist auch ok … aber selbst Karazhan war 5x so schwer (damals mit classic gear) und die 25er Naxx Ini die eigentlich auf SSC niveau sein sollte, ist ein Schatten seiner selbst.

    Ich hoffe und bete, das Blizzard vom “Alle schaffen Alles Zug” wieder runterspringt und mit dem Content Patch so langsam aber sicher mal ein wenig anspruchvolles bringt.

    Desweiteren finde ich die Anzahl der 25er Raids einfach erschreckend gering.
    Im Vergleich zu BC ist einfach sehr wenig da, und das was da ist, ist viel zu einfach, sodass man damit nicht lang beschäftigt ist.

  2. Teng sagt:

    na ok, vielleicht sind die 25´er wirklich zu einfach.
    aber die meisten gilden tun so als würden sie sich jetzt schon langweilen.
    dabei wurde, soweit ich weiß, Sartharion mit 3 adds weltweit noch keine 10x gekillt. also, auf gehts! ;)
    was den schwierigkeitsgrad im allgemeinen angeht, zum ersten: wenn ich blizzard richtig verstanden habe dann wird es so eine harte instanz wie Sunwell nie mehr geben weil die zahl derer, die dort jemals einen boss gekillt haben, einfach verschwindent gering ist. und von denen kannst du nochmal 70% wegstreichen wenn du wissen willst wie viele davon über die twins hinausgekommen sind, von KJ ganz zu schweigen. wobei ich persönlich kein problem damit hätte wenn blizzard auch eine super harte instanz einbaut für die wirklich guten raid gilden. denn irgendwie gehört das einfach zu wow dazu, wie auch das kräftemessen der gilden sowohl servermäßig wie auch deutschland-/weltweit.
    aber zum zweiten… die instanzen mögen jetzt leicht erscheinen, und sie sind es vielleicht auch, aber im vergleich zu was?! tatsache ist das die instanzen immer schwerer und schwerer wurden. sunwell war dann der gipfel. was vielleicht gar nicht so offensichtlich war, denn die gilden wurden auch immer professioneller. obwohl die raids auf 25 man reduziert wurden brauchte man doch zuletzt einen genauso großen memberpool wie zu 40´er zeiten um in sunwell überhaupt was zu reissen. das bedeutet aber auch das die sogenannten “casual-spieler” mehr und mehr ausgegrenzt wurden. ich versteh blizzard da schon, irgendwo is mal ende.

    da paßt auch ins bild das es bisher wenig 25´er raids gibt. klar isses schade für ein paar gilden, aber jetzt guck dir mal nordend an. ich war bisher ein paar tage da und bin TOTAL begeistert. super landschaften, super musik und atmosphäre im allgemeinen, witzige quests die wirklich spaß machen, tolle ideen, und so weiter und so weiter. wenn dafür die 25´er raids erstmal auf der strecke bleiben mußten, sorry, hab ich kein problem mit :)

  3. Loui sagt:

    ja nur stell die vor dir sind die landschaften, der tolle sound und der restliche schmarn total egal… der einzige grund warum du wow spielst ist nun mal harter knackiger pve raidcontent.

    zu wissen das alles nur einheitsbrei ist und den schwierigkeitsgrad von hogger heroic modus hat, nicht gefordert oder an seine grenzen gebracht zu werden, demotiviert und enttäuscht sehr stark.

  4. Teng sagt:

    naja wie gesagt, da is immer noch Sartharion mit 3 adds um zu wipen bis der arzt kommt :)
    aber die top gilden werden sich IMMER langweilen. is doch klar. guck dir mal die neue gilde von kungen & co an. die spielen einfach nahezu perfekt. wenn die 3 tage am stück an einem encounter wipen und ihn nicht schaffen kann man sagen der ist ´impossible to kill´. weil besser als die 25 leute sich dort anstellen gehts wohl nicht, und was die nach 3 tagen nicht schaffen das schaffen sie auch nach 13 nicht. also entweder sie sagen “geiv new content” oder “der boss is net machbar” (wie damals Vashj). verstehste? was willste da machen? blizzard weiß das natürlich und hat deshalb in sunwell zum start diese komischen tore eingebaut… also warum net gleich alles ein bisschen einfacher. wie gesagt, die top gilden haben eh alles in nullkommanix durch, egal wie schwer.
    vielleicht sollten sie den endboss einfach wieder eine zeitlang verbugged lassen wie es damals üblich war.
    aber das is wohl auch keine lösung :P

  5. Loui sagt:

    Sunwell war bis auf das notwendige Raidstacking vom schwierigkeitsgrad her PERFEKT … selbst M’uru und Kil Jaeden welche auf dem PTR nicht getestet worden waren, waren Blizzard Intern PERFEKT getuned worden.

    Eine Wotlk Instanz ohne Raidstacking (welches durch das neue Buff/Debuffsystem eh nicht mehr gibt) wäre PERFEKT!

    Doch Blizzard will halt einfach Casual Freundlich sein mit dem Motto: ALLE legen ALLES, ALLE sehn ALLES… und das ist für die PVEler unter uns bzw für jene leute die sunwell clear hatten zuwenig.

    Ich Wipe gerne wochen vllt sogar monate bei nem encounter… dafür ist die freude dann größer.. siehe muru… aber gar nicht mehr ausgereizt zu werden und nur noch zwegs loot mitzukommen weil alles andere eh kein spielerlebnis ist, ist zuwenig

  6. Yitu sagt:

    Zwar steht bei mir z Zt keine Abkehr von WAR an, aber diese Welle von Bloggern, die von zu leichten Raidinstanzen berichtet macht schon Angst. World of CasualRaid? Sicher bringen die vielen Casualspieler das Geld in die Schneesturmkassen. Aber nur/auch? weil die HardcoreFansboys überall WoW hochloben. Was passiert wenn die Story Kippt? Wird dann die Spielerflut wieder “Weiterwandern” zu einem anderen MMO???

    lets see…

  7. Loui sagt:

    Die Spielerflut ist atm happy… denn die Casuals welche den Großteil der Spieler ausmacht, sind im 7ten Himmel….

    geht halt nur um die leute die wirklich wow als Hobby und net als “Spiel” sehn.. jene die auf hohem niveau voll konzentriert raiden wollen und auch dementsprechend wie in der vergangenheit gefordert werden wollen.

    das diese spielergruppe bestimmt auch net klein ist, dürfte wohl jedem klar sein, doch diese sieht atm in die röhre.

    man kann nur hoffen, dass blizzard patch 3.1 noch heuer released und dann mal schaun wie der schwierigkeitsgrad der nächsten raidinstanzen sein wird.

  8. Thriax sagt:

    Warum unterhalten sich die Leute über “zu leichen Content” in diesem AddOn, wenn noch nichtmal der gesamte Content in diesem AddOn draußen ist?

    Man unterhält sich ja auch nicht über die Qualität des Essens, wenn man erst bei der Vorspeise ist. Das klingt zwar lustig, aber was in manchen Foren zu lesen ist, ist lächerlich.
    Hier wird gesagt, dass Sunwell PERFEKT war. Wann kam Sunwell raus? Nach Kara, SSC, TK und monate nach BT. Hat man nach Kara clear behauptet, dass der Content zu einfach ist, weil man ja schon alles durch hat?! Nein.

    Das viele Raidgilden den zukünftigen Content schneller cleanen werden, als noch mit Start von BC ist kein Geheimniss. Kara war die erste 10er Instanz auf dem neuen Niveau. Die Art so zu raiden war schier unbekannt.

    Weniger rumheulen, mehr auf den neuen Content freuen.

  9. Teng sagt:

    beim start von BC wurde rumgeheult weil der content zu schwer war ( Gruul !!)
    wie mans macht ….. ;)

  10. Geheimer sagt:

    Als 76er Heiligpriester habe ich 80er Instanzen geheilt und war nach dem Bosskampf auf ca. 50% Mana. Jetzt auf Level 80 habe ich 1000 Manareg selfbuffed, noch ohne epische Gegenstände.

    Bisher habe ich noch keine Instanz in Nordend abgebrochen, es scheint wirklich etwas zu leicht zu sein. Ich wünsch mir sicher kein 2. Sunwell aber im Augenblick scheinen alle Instanten selbst für Neulinge auf Farmstatus zu sein.

    Zumindest Kara Niveau würde ich mir wünschen. Also, das man auf 80 mit blauen Gegenständen etwas knabbern muss. Wieso soll ich mir sonst epische Sachen zulegen, wenn alles auch mit blau geht?

  11. Thriax sagt:

    Dann spiel mal einige Achievments in den heroic Instanzen, dann weißt du, warum dein Gear episch sei sollte. Zumal bringen dir 1000mp/5 ooc auch nichts, wenn du nicht in die 5 Sec Regel reinkommst.

    Am Mittwoch ist dann CoH endlich /fixed :D Dann brauchen auch Heiligpriester mal wieder etwas Skill um ihre Gruppe am Leben zu halten.

    HF ! und /wave an alle InFidels

  12. Geheimer sagt:

    Ich bin Heilig/Diszi und nutze CoH nicht. In 5er Instanzen habe ich Holy Nova, was vollkommen ausreicht.

    Innerhalt der FSR kommt ich jetzt auf über 400 mp/5. Heroic Achievments habe ich jede Menge mit blau gesammelt.

    Bis auf Occu und H.d.Blitze sind die heros in gruen/blau gut heilbar und eigentlich zu leicht.

    War jetzt in Nax hero. Flickwerk ist der erste Content im AddOn, wo ich mit Mana aufpassen muss….

  13. Thriax sagt:

    “In 5er Instanzen habe ich Holy Nova, was vollkommen ausreicht.”
    “Innerhalt der FSR kommt ich jetzt auf über 400 mp/5.”
    “War jetzt in Nax hero. Flickwerk ist der erste Content im AddOn, wo ich mit Mana aufpassen muss….”

    lol.

Leave a Reply