Posted by Grueni on Nov 1, 2009

Heroes of Newerth Betaübersicht

Heroes of NewerthUpdate 07.11.2010: VALVE kündigt Heroes of Newerth Konkurrenten DOTA 2 an!

Gerade unter World of Warcraft Spielern ist der Warcraft 3 Ableger “Dota – Defense of the Ancients” eine beliebte Abwechslung zum Raidaltag. Schon seit Jahren spiele auch ich und einige meiner Gildenkameraden leidenschaftlich Dota.

Das Entwicklerteam von “S2 Games” ist zur Zeit fleißig dabei auf Grundlage von Dota ein eigenständige und deutlich weiterentwickeltes Spiel names Heroes of Newerth (HoN) zu entwickeln. Heroes of Newerth befindet sich z.Z. im Betastatus und wird bei uns bereits seit einigen Wochen fleißig gezockt. Grund genug allen Dotafans vorab einen Überblick über die zu erwartenden Features bzw. Verbesserungen im Vergleich zu Dota vorzustellen.

Das grundlegende Spielprinzip von Heroes of Newerth / Dota

Heroes of NewerthDamit sich aber auch Dota unerfahrene Spieler ein Bild machen können, hier ein kurzer Einstieg in das Spielprinzip. Gespielt wird zumeist im Modus 5 vs 5, es gibt nur eine Karte die wirklich aktiv verwendet wird und jeder Spieler kontrolliert einen Helden. Es gibt verschiedene Modis bei denen die Spieler z.B. einen zufälligen Helden zugewiesen bekommen, sich selbst einen von allen verfügbaren Helden aussuchen können, oder aus einer Auswahl von drei verschiedenen Helden wählen können.

Die fünf Helden jedes starten in der Basis des jeweiligen Teams und verteilen sich anschließend auf drei Wege, welche nach einiger Zeit durch Creeps (NPC-Monster) der jeweiligen Fraktionen abgelaufen werden. Ziel ist es durch das Bekämpfen von Creeps Erfahrung und Gold für den eigenen Helden zu sammeln, um diesen zu stärken und Gegenstände wie Waffen und Rüstungen zu erhalten. Damit ist es möglich die Gegnerischen Helden zu töten, die Kontrolle über die Karte zu erlangen und schließlich die gegnerische Basis zu zerstören.

Natürlich ist dies nur die Kurzform, es gibt inzwischen unglaublich viele Helden, die verschiedenstens Gegenstände und natürlich viele taktische Möglichkeiten das gegnerische Team unter Druck zu setzten. Obwohl seit Jahren eine nur leicht veränderte Karte gespielt wird ist es bisher nie wirklich langweilig geworden.

Die bisherigen Probleme von Dota

Heroes of NewerthNatürlich gibt es auch einige Punkte die gegen Dota sprechen bzw. dessen Spielspaß deutlich einschränken. Als erstes sei hier erwähnt, dass Dota nur eine Funmap von Blizzards Warcraft 3 – The Frozen Throne ist. Es steht somit keine bekannte Firma dahinter die es programmiert. Von einem kleinen Projekt ist es aber durchaus zu einem solchen angewachsen das über die Jahre stätig überarbeitet und verbessert wurde. Ich persöhnlich würde soweit gehen zu sagen, dass die Funmap Dota ein größeren Anreiz bietet dieses Spiel zu kaufen als das eigentliche Spiel selbst.

Aufgrund der Tatsache, dass die Manpower und natürlich auch das Budget keine wirklich großen Sprünge im Bereich Weiterentwicklung zulässt, gibt es natürlich zahlreiche Dinge die man eigentlich verbessern könnte. Dies hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Dota nunmal kein eigenständiges Spiel ist und sich somit an die programmiererischen Begebenheiten von Warcraft 3 anpassen muss.

Das mit Abstand größte Problem von Dota sind und waren aber die Leaver. Es gibt einfach unglaublich viele Spieler, die sobald es nicht optimal für sie läuft, das Spiel verlassen und das nächste joinen. Dadurch wird das Spiel in den meisten fällen natürlich für die anderen Spieler versaut und zwangsläufig abgebrochen. Bei einer Spieldauer die durchaus über eine Stunde betragen kann ist es natürlich verständlich, dass dieses Verhalten einfach nur nervt und bei dem aktuellen Ausmaß den Spielspaß wirklich senkt.

Und was macht Heroes of Newerth bisher besser?

Heroes of Newerth
Zwar ist Heroes of Newerth wie bereits erwähnt noch in der Betaphase, aber viele Features sind bereits implementiert und insgesammt wirklich sehr positiv zu bewerten.

Heroes of Newerth: Grafikupdate

Die Grafik von Heroes of Newerth sieht wirklich gut aus und ist mit dem veralteten Dota natürlich nicht vergleichbar.

Heroes of Newerth: Erweiterte Sprachunterstzützung

Während es Dota nur in englischer Version gab unterstützt Heroes of Newerth zahlreiche weitere Sprachen wie deutsch, französisch und spanisch. Diese sind in der Beta (zumindest teilweise) zwar noch nicht ganz funktionsfähig, zum Release wird dies aber sicherlich problemlos funktionieren.

Heroes of Newerth: Stats-Tracking und Laddersystem

Alle Dotaspieler kennen die Auswertung am Ende eines Spiels. In Heroes of Newerth werden einige Daten nun dauerhaft gespeichert und sind für jeden in der Profildetailseite eines Spielers einsehbar. Hierzu zählen z.B. Daten wie Kills, Assists, Deaths, Games, Wins, Loses, Gamedauer, Anzahl der Leaves usw.

Gleichzeitig gibt es ein Ranking, ähnlich des Arenaraitings in World of Warcraft. Jeder Spieler erhält für einen Sieg Punkte, bzw. bekommt bei einer Niederlage eben diese abgezogen. So ist es möglich in einem Ranking auf- bzw. abzusteigen und Spiele mit etwa gleichstarken Spielern zu erstellen, welche zumeist für deutlich mehr Spannung sorgen.

Heroes of Newerth: Neu Helden

Die aus Dota bekannten Helden wurden äußerlich teilweise leicht angepasst, teilweise aber auch deutlich verändert. Insgesammt sehen die Helden deutlich besser und wurden im Normalfall auch umbenannt. Die Talente wurden bei vielen Helden praktisch unverändert übernommen, teilweise aber auch durchaus gelungen angepasst oder ausgetauscht. Zudem gibt es einige neue Helden, wieviele es bis zum Release sein werden ist mir momentan nicht bekannt.

Heroes of Newerth: Reconnect-Funktion

Hatte man bisher einen Disconnect war das Spiel für einen gelaufen, da es keinerlei Möglich gab dieses fortzusetzen. In Heroes of Newerth hat der Spieler nun 5 Minuten Zeit sich erneut in das Spiel einzuklinken und ohne Einschränkungen weiterzuspielen.

Heroes of Newerth: Leaver Protection

Wie bereits weiter oben erwähnt, sind in den Profildaten eines jeden Accounts neben der Anzahl der Spiele auch die Anzahl der Leaves vermerkt. Beim erstellen eines Spiels kann der Host eine Funktion aktivieren, welche es “Leavern” nicht ermöglicht dieses Spiel zu joinen. Als Leaver gilt, wer über 8% seiner Spiele geleavt hat. Damit man trotzdem nicht 20 Minuten in einem verloreren Spiel hocken muss weil sich der Gegner mal wieder Zeit lässt, kann jeder Spieler die Aufgabe seines Teams per Umfrage starten. Sobald alle Teammitglieder der Umfrage zustimmen wird das Spiel durch Aufgabe beendet und das Verlassen wird nicht bestraft.

Heroes of Newerth: Frei belegbare Hotkeys

Ebenfalls etwas störend an Dota waren die vollkommen verschiedenen Tastenbelegungen der einzelnen Helden. Um die Tasten nach eigenen Wünschen anzupassen waren Zusatzprogramme nötig, die vor dem Spielstart aktiviert werden mussten und häufig auch nicht so 100%ig funktionierten.

Heroes of Newerth löst dieses Problem auf zwei Arten. Zum einen liegen die Fähigkeiten bei allen Helden auf den beliebten Tasten Q, W, E und R. Zum anderen kann der Spieler die Tastenbelegung beliebig über die Optionen verändern.

Heroes of Newerth: Integriertes Voiceprogramm

Auch World of Warcraft hat ein internes Voiceprogramm, aber zumindest niemand den ich kenne nutzt es. Ich selbst habe den Service von Heroes of Newerth zwar noch nicht verwendet, aber gelegentlich haben meine Mitspieler verschiedenste Ansangen gemacht. Eine wirkliche Bewertung über die Qulität kann ich bisher nicht abgeben.

Heroes of Newerth: Verbesserte Spielvorbereitung

Heroes of NewerthDie Dotaspieler wissen sicherlich wie extrem umständlich es dort ist ein Spiel erfolgreich zu hosten. Es sind verschiedene Programme zum Refreshen und Pingen nötig und wenn eine Sekunde vor dem Start einer das Spiel verlässt, geht es halt mit neun Mann los.

Heroes of Newerth macht hier vieles besser. Schon beim erstellen des Spiels legt der Host den Modus fest, hierbei können also keine Fehler passieren. Außerdem kann er einen gewünschten Spielerkreis ansprechen indem er Ergänzungen wie “Noobs only”, “Noobs allowed” oder “No Noobs” auswählt. Nach solchen Kriterien können die Spieler in der Spieleliste suchen, bzw. diese direkt rausfiltern.

Der Host kann Freunde direkt in sein Spiel einladen, was auch für den Ablauf von Clanwars hilfreich sein könnte. Hierfür gibt es auch zwei Plätze für Zuschauer oder Referees.

Sehr gut ist auch, dass man bereits beim einklinken in ein Spiel einen Ladebalken bekommt und einen Teil vorläd – somit dauert das Laden beim wirklichen Spielstart meist nur wenige Sekunden. Außerdem ist beim Start des Spiels für jeden Spieler ersichtlich wie lange er selbst und auch alle anderen Spieler laden – nicht wirklich wichtig, aber ein nettes Feature.

Die Helden werden vor diesem zweiten Ladescreen und nicht erst im Spiel ausgewählt, hierzu kann man sich alle verfügbaren Helden und deren Fähigkeiten noch einmal anschauen. Diese Heldenauswahl dauert maximal zwei Minuten, allerdings gibt es endlich die Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu starten sofern alle Spieler auf “ready” klicken.

Heroes of Newerth: Ausgewogene Teams

Um den maximalen Spielspaß zu ermöglichen versucht Heroes of Newerth stets zwei etwa gleichstarke Teams gegeneinander antreten zu lassen. Wie bereits erwähnt hat jeder Spieler ein eigenes Raiting, welches sich aus seinen Siegen und Niederlagen errechnet. Die Raitings aller Teammitglieder zusammen ergeben die zwei Teamraiting. Aus diesen wird errechnet wie hoch die Gewinnchance für die beiden Teams ist (z.B. 50%/50% oder 70%/30%). Je höher diese Gewinnchance ist, desto weniger Punkte erhalten die Mitglieder eines Teams für einen Sieg und desto mehr Punkte verlieren sie bei einer Niederlage.

Der Host hat nun zudem die Möglichkeit die Teams zu “balancen”. Per “Autobalancing” werden die Spieler automatisch so zwischen den Teams ausgetauscht, dass sich zwei möglichst ausgeglichene Teams gegenüberstehen (ca. 50% / 50%).

Damit durch dieses Feature keine Gruppen zerrissen werden, ist es dem Host zusätzlich möglich beliebige Spieler zu “locken”. Er setzt per Klick ein kleines Schloss-Symbol vor dieses Spieler, welches bewirkt, dass diese Spieler in dem Team bleiben, egal wie ausgewogen es ist. Zusätzlich hat der Host nun die Möglichkeit Spieler von Team zu Team und auch innerhalb eines Teams zu verschieben.

Fazit zu den kommenden Änderungen in Heroes of Newerth

Die Grafik ist gelungen, vieles Bewährtes ist geblieben und vieles Neues ist wirklich gut und durchdacht umgesetzt. Insgesamt macht Heroes of Newerth doch eine deutliches Ecke mehr Spaß, vor allem da das Erstellen von Spielen deutlich angenehmer ist und es praktisch keine Leaver mehr gibt.

Das Raitingsystem wird denke ich noch mehr Ehrzeig in den Spielern wecken und durch nette Features werden für die besten Spieler sicherlich auch einige Belohnungen dabei rausspringen. Zwar ist noch kein Releasetermin für Heroes of Newerth bekannt, aber in der englischen Version lösst sich die Beta schon fast als Vollversion bezeichnen. Lediglich einige Lagprobleme bzw. etwas wenig verfügbare Server stören z.Z., doch dies hält sich soweit in Grenzen.

Ich kann vor allem den Dotafans, aber natürlich auch allen anderen, Heroes of Newerth schon jetzt wärmstens empfehlen. Ich habe hier übrigens noch 12 HoN Betaaccounts liegen und werde mir die Tage eine passende Möglichkeit überlegen wie ich diese fair und ohne viel Aufwand an willige Tester verteile – Vorschläge dazu sind gern gesehen.


Ähnliche Themen:

Tags: , ,
Play Video
Post a Comment


One Response to “Heroes of Newerth Betaübersicht”

  1. kiffkniff sagt:

    Hi,
    guter Artikel! Sehr ausführlich und informativ.

    Gruß

Leave a Reply