Posted by Grueni on Feb 19, 2009

Ulduar Attunement – nein danke!

Was lange währt, wird endlich gut?!

Bornakk hat gestern folgendes im US-Forum geschrieben:

I don’t believe there is any attunement currently planned for Ulduar. Instead you can head straight into the dungeon and enjoy it instead of running around somewhere and getting ready only to find that two of your main healers didn’t do the attunement yet.

Sowas hätte man noch vor einiger Zeit wohl kaum von offizieller Seite aus gehört. Es ist natürlich nur positiv, dass es zukünftig kein Ulduar Attunement geben wird. Die Onyxia Pre-Quest hatte sicherlich noch etwas Style, aber an sonsten waren die Attunements eigentlich allesammt nur nervig.

Inzwischen scheint Blizzard kapiert zu haben, dass die Spieler einfach keine Lust mehr auf Dinge wie Attunements haben, die nur eine reine Zeitverschwendung darstellen. Erst gestern haben wir uns im Teamspeak über den Farmaufwand des alten 40er Naxxramas und Ahn’Quiraj. Damals habe ich als Defftank für einen ca. 5 stündigen Raid mindestens die gleiche Zeit Steinschuppenaale und ähnliches gefarmt.

Heute würde ich für einen fünfstündigen Raid nichtmal eine Stunde farmen. Das hängt zwar definitiv auch mit dem fehlenden Content zusammen, allerdings hat sich denke ich auch die Einstellung dazu geändert.


Was bei dem Statement allerdings mal wieder durchscheint ist, dass Blizzard scheinbar (zumindest langsam) auf die Wünsche/Forderungen der Community eingeht. Sie scheinen zu merken, dass man nicht mehr mit Allem durchkommt und das tut sicherlich weh. Außerdem würde ein Ulduar Attunement auch nicht wirklich zu dem insgesammt leichten Content passen.

Für uns Spieler kann das nur eine positive Entwicklung sein, auch wenn sie scheinbar nur sehr langsam voran schreitet. Worüber wir uns ebenfalls heute unterhalten haben ist z.B. das Thema Gildenhäuser. Man könnte einfach super viele Features damit verknüpfen, bis hin zu einer eigenen Gildenarena mit Turniersystem über das sich Spieler des Servers anmelden können usw. Die Möglichkeiten währen hier nahezu unbegrenzt und ich bin wirklich gespannt ob Blizzard das jemals umsetzten wird.

Nun ist allerdings zu lesen, dass Jeff “Tigole” Caplan, Lead World Designer von WoW, eben dieses verlässt. Er wird in Zukunft an dem nächsten Blizzard-MMO arbeitet. Deshalb frage ich mich ehrlich gesagt, ob solch große Dinge wie das Housing überhaupt noch geplant werden. Schließlich ist das schon seit Jahren ein viel gefordertes bzw. gewünschtes Thema. Immer wurde geschrieben, dass noch nichtmal konkret geplant ist etwas in diese Richtung zu entwickeln.
Wie immer bleibt uns wohl nur die Möglichkeit abzuwarten und zu hoffen. Ansich bin ich der Meinung, dass Blizzard World of Warcraft seit dem Start kontinuierlich verbessert hat. Daher hoffe ich, dass die ganzen Bugs und Probleme wieder weniger werden und mit 3.1 mal wieder ein richtig großer, guter und “würdiger” Patch auf uns wartet. Mit Ulduar kein Attunement mehr zu bringen ist jedenfalls schonmal eine gute Entscheidung :)

In diesem Sinne – gut’s Nächtle


Weitere Themen:

Tags:
Post a Comment


12 Responses to “Ulduar Attunement – nein danke!”

  1. Sleth sagt:

    Doppelchat ink! Hatten das Thema ja gerade schon im Chat: Ich fand die meisten Attunements nicht schlecht und ehrlich gesagt unterhaltsamer als so manches neue Archievment. Ich erinnere mich noch gerne an SH Heroic zurück, was damals wirklich Brett hart war und wirklich alles von Mem und mir abverlangt hat (wir waren ja noch frische Reroller zu dem Zeitpunkt)

    Bzgl Farmen: Früher musste man farmen und hatte darduch wenigstens was zu tun und einen Sinn etwas zu tun. Was hat man heute? Nach 1 1/2 Raidtagen ist der Content clear, farmen brauch man maximal ne Stunde, da Blumen und Fische im Überfluss vorhanden sind, was mache ich nur die restlichen 5 Tage (außer Arena/PvP). Gar nicht mehr einloggen? Dann lieber Zwangsfarmen als gar nicht mehr einloggen zu müssen (mangels Content). Und mit 70k Accountvermögen muss ich auch kein Gold mehr farmen. Und wenn das Duale Talentsystem kommt, hab ich gar keine Ausgaben mehr…

    Und solange Blizzard die Server nicht stabil ans Laufen bekommt, war mir ein Lagfreies BC samt Attunements wesentlich lieber als diese Lags die Blizzard uns hier derzeit ohne Attunements anbietet.(extrem noch immer zum Start von Tausendwinter)

  2. [...] Meinungen zum Ulduar ohne Attunement: Warcraft-Blog Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden [...]

  3. Teng sagt:

    mit farmen hatte man wenigstend was zu tun??
    farmen is nur nervig! wenn du 70k gold hast dann hast du auch super super lange dafür gearbeitet,gefarmt etc, sowas bekommt man nicht mal eben nebenbei (es sei denn du hast es gekauft, gild-bank geplündert etc :P ) also nicht beschweren wenn du es in der vergangenheit mit gold ranschaffen etwas übertrieben hast und jetzt nichts mehr zu tun hast ;)
    wie die top raid gilden. bei neuem content nachmittags um 14:00 anfangen zu raiden und nachts um 02:00 aufhören und dann meckern das alles so schnell clear ist. die typische wow-anti-logik :D
    nee im ernst, mit einem fulltime-job überhaupt die raidzeiten einzuhalten is schon schwer genug, jeden tag 2 std zusätzliches farmen is net drin.

    zum thema Attunement: mochte ich nie! hat mich schon in MC genervt ;)

  4. Tulgore sagt:

    Hmm.. schwer zu sagen. Einerseits wäre ich für ein Attuement, das schon etwas schwerer ist, so dass nicht wirklich wieder jeder nach Ulduar rennt und es totlaggt.
    Aber kA.. wie du schon schreibst, war die Ony pre die einzig coole bisher.

  5. Anonymous sagt:

    SSC Pre hatte auch was. Zumal es auf unserem Server damals mehrere Monate gedauert hat, dass die lowbirds in die Instanzen konnten. Und dann auch nur mit ID leechen von anderen Gruppen, um die Heroics zu packen.

    Haltet davon, was ihr wollt, aber die BT und SSC Pre Verstrickungen, so dass man schematisch auch durch den Pre Raiding Content “geführt” wurde, war einmalig perfekt.

    mfg

  6. Thriax sagt:

    Der Kommentar war von mir :)

  7. Grimmli sagt:

    Generell sind Attunements meiner Meinung nach schon eine gute Idee, allerdings sollte sich sowas immer in Grenzen halten.
    Gerade das Karazhan Attunement war doch sehr gelungen weil die Leute eben gezwungen waren sich zumindest schonmal ein wenig in die 5 Mann Instanzen zu wagen bevor es in einen Raid gehen konnten.

    Das Attunement für SSC/TK war sicherlich extrem übertrieben, vor allem vor dem Nerf der Heroics. Das Ganze wurde aber gut durch die MH/BT-Questchain ausgeglichen :)

    Da Blizz aber schon vor Monaten gesagt hat das es keine Attunements mehr geben wird müssen wir wohl damit leben…

  8. Thriax sagt:

    “Das Attunement für SSC/TK war sicherlich extrem übertrieben, vor allem vor dem Nerf der Heroics. ”

    Übertrieben? Warum? Weil 80 von 100 WoW Spielern es nicht geschafft haben, blaues Gear durch Questen zu bekommen, sich mit ihrem Char zu beschäftigen, richtig zu skillen und um damit dann die Heroics relativ gut durchzuspielen?

    Die Leute haben es einfach verlernt von NPC’s auf die Fresse zu bekommen. Wenn ich jetzt die Kommentare der Gilden lese, die uns damals als dumme Nerds bezeichneten, als wir mal 5 Tage an einem Boss gewiped sind und ihn dann doch geschafft haben – genau diese Gilden knallen heute Sätze raus, wie Gottgleich Sie doch sind, jetzt fett den Content gerockt zu haben – der bis auf die Endbosse im ersten Try down ging. Da könnte ich kotzen.
    Ist sicher eine Meinung, die man nicht vertreten muss. Auch Blizzard verstehe ich, dass Sie den Spielinhalt nicht weiterhin 5%(damals Naxx oder TK weit weniger als 5%) der User zeigen wollen. Aber genau diese Einstellung wird WoW leider irgendwann zu einem Game machen, was man zockt, wenn man mal langeweile hat. Es rutscht einfach in die Bedeutungslosigkeit ab. Gerade im Bereich E Sport und Wettkampf um die Bosse hätte Blizzard weitaus mehr daraus machen können.
    (Obwohl die Hoffnung ja noch nicht verloren ist. Ulduar inc.)

    mfg

  9. Teng sagt:

    dann soll blizzard lieber gleich den ersten boss einer neuen instanz recht hart machen damit nicht jeder hans-wurst da rumrennt und die instanz verlaggt. aber ein attunement verfahren wie z.b. BT, wo man erstmal andere bosse killen muß um die entsprechende instanz betreten zu können, sowas ist unsinn.
    raid gilden sind praktisch immer auf der suche nach neuen membern weil es immer leute gibt die aufhören zu spielen oder sich stark einschränken wollen oder müssen, aus den verschiedensten gründen. “große” gillden können es sich natürlich leisten zu sagen “abgeschlossenes attunement ist ein muß!”, denn die rekrutieren serverübergreifend. auf starken servern ist das vielleicht auch noch möglich. aber anderswo kriegst du ein problem.
    oft genug sind wir nochmal nach keal gerannt obwohl keiner wirklich lust hatte. aber wenn du dringend neue member brauchst und keine leute findest die schon so weit sind, was willste machen? das hat mich ehrlich gesagt schon sehr genervt.

    und zum thema ´raidinstanzen für alle´ … du hast recht, das alte naxx haben vielleicht 2% der spieler gesehen. das ist blizzard natürlich zu wenig, steckt ja auch eine menge arbeit drinne. aber damals gab es außerhalb einer raid gilde doch praktisch NIX zu tun. was war denn da schon? bisschen pvp. das wars. wer keine lust auf twinks hatte stand dumm da. heutzutage ist wow derartig vielfältig, da kann wirklich jeder etwas tolles finden um sich lange und ausgiebig zu beschäftigen, auch ohne raids. außerdem haben wir doch bereits naxx, das steht nun wirklich jedem offen. deswegen verstehe ich nicht ganz warum blizzard solch eine angst davor hat ein zweites sunwell zu schaffen. dann ist ulduar halt nur für 5% der wow spieler, na und? das war schon immer so. guck mal bwl an, die ersten beiden bosse waren hammer, veal war ein gilden-killer!

    aber damals wurde nicht so viel gemeckert. das war halt so und gut, genau wie tausend andere dinge. heutzutage wird gleich rumgeheult. mußt mal in die blizzard foren gehen, kriegste´nen lachkrampf worüber die leute sich aufregen. ich hab das gefühl die letzten 4mio neuen wow spieler sind alle WEICHEIER !! ;)

  10. Thriax sagt:

    “heutzutage ist wow derartig vielfältig, da kann wirklich jeder etwas tolles finden um sich lange und ausgiebig zu beschäftigen, auch ohne raids”

    ROFL :D

Leave a Reply