Posted by Grueni on Nov 2, 2010

Neuer Gaiming-PC für 1.100 Euro

Ich habe es getan. Nach einigen Wochen überlegen, rechnen, informieren, fragen, kombinieren usw. habe ich es gerade getan. Ich habe mir die Komponenten für meinen neuen Gaiming-PC bestellt. Zwar läuft mein inzwischen knapp 3,5 Jahre alter Rechner noch einigermaßen akzeptabel, aber einige Dinge stören mich inzwischen doch.

Viele Spiele laufen einfach nicht mehr mit den Grafikeinstellungen die ich gerne hätte. Es häufen sich kleinere Ruckler, selbst bei wenig fordernden Anwendungen wie surfen im Internet. Außerdem habe ich mich dazu entschlossen mir neben meinem 19″ TFT von Benq und meinem 22″ widescreen von IIyama einen dirtten Bildschirm zuzulegen, was meine aktuelle Grafikkarte nicht unterstützt. Und zu guter Letzt: Momentan ist das finanziell einfach möglich, wer weiß wie das in einem halben Jahr aussieht.

Die Komponenten meines neuen Gaiming-PC’s

CPU – AMD Phenom II X6 1090T ca. 206 €
CPU Kühler – Scythe Mugen 2 Rev.B – ca. 32 €
Mainboard - Gigabyte GA-870A-UD3 – ca. 76 €
Arbeitsspeicher – 2x2048MB G.Skill Ripjaws Series DDR3-1333 CL7 Kit
Grafikkarte - XFX HD 6870, 1024MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, PCIe 2.1 – ca. 207 €
Festplatte 1 – OCZ Vertex 2 Extended 60GB – ca. 100 €
Festplatte 2 (für Games) – Western Digital Caviar Blue 640GB – ca. 43 €
Festplatte 3 (für Media/Programme) – Samsung EcoGreen F4 2000GB – ca. 80 €
DVD Brenner – Optiarc DVD-Brenner AD-7260S-0B SATA Schwarz Bulk – ca. 16 €
Netzteil – 500W CoolerMaster Silent Pro M500 Modular – 69€
Gehäuse – Zalman GS1000 schwarz – ca. 128 €
Zubehör – 5x EKL Alpenföhn Case Spätzle – 5x ca. 1,15 = 7 €
Lüfter -3x  Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800U/m 10.7dB(A) – 3x ca. 9 = 27

Zahlman GS1000 schwarz PC-Gehäuse

Zahlman GS1000 schwarz PC-Gehäuse

Die Qual der Wahl: wo bestellen?

Der Shop meiner Wahl ist ALTERNATE mindfactory.de, da hier die alle Produkte im Sortiment und fast alle auf Lager waren. Außerdem ist der Shop insgesammt einfach mit sehr günstigen Preisen dabei. Bis auf das Gehäuse, welches ~2 Stunden vor der Bestellung plötzlich vergriffen war, habe ich dort alles bekommen. Alle Produkte sind entweder auf Lager oder sollen bis zum 05.11.2010 wieder lieferbar sein – ich bin gespannt.

Das Gehäuse habe ich schließlich einzeln bestellt um nachher nicht mit den Komponenten ohne Gehäuse hier rumzusitzten und das ganze Zeug nicht schnellstmöglich einbauen zu können. Zwar war mir das Zalman GS 1000 Gehäuse mit ~130 € eigentlich etwas zu teuer, allerdings gefällt mir das Design und es ist eine gute Investition, die die nächsten 2-3 PC-Systeme problemlos überstehen sollte.

Sehr gespannt bin ich vor allem auf die neue AMD Grafikkarte HD 6870, da ich mit dieser erstmal drei Bildschirme anschließen werde. Der dritte Bildschirm wird vermutlich Ende dieser oder Anfang kommender Woche bestellt, sobald ich mich für einen entschieden habe. Auch wenn zwei Monitore schon wirklich super sind und ich keinen davon mehr missen möchte, denke ich, dass auch der dritte Bildschirm durchaus seine Berechtigung haben wird. Gerade in den letzten Woche habe ich mir doch mehrmals gewünscht noch einen Screen mehr zur Verfügung zu haben.

Bauen oder bauen lassen?

Außerdem werde ich erstmals den Rechner selbst zusammenschrauben. Zum einen weil ich dafür nicht noch mal einen Hunderter hinlegen möchte, zum anderen weil ich das auch einfach mal lernen will. So schwer ist das gerade mit einem guten und großen Gehäuse ja inzwischen nicht mehr und Loui wird mich da sicherlich tatkräftig unterstützen. Sofern hier jemand einen guten Guide empfehlen kann würde ich mich darüber natürlich sehr freuen.

Sobald alle Komponenten heil angekommen und verbaut sind werde ich berichten wie der Einbau lief, was es für Probleme gab und wir das ganze System letztendlich gefällt. Gekostet hat mich der ganze Spaß inklusive Versandkosten übrigens knapp € 1.100,-. Mit dem dritten Bildschirm werde ich also bei ca. € 1.500,- liegen, schließlich möchte ich bei der Stundenanzahl die ich dort “hinnein schaue” auch was gescheites auf dem Tisch haben.

Empfehlung zum Schluss

Zum Abschluss muss ich hier mal Werbung für das ComputerBase-Forum machen, da ich dort sehr viele gute Tipps und Ratschläge bekommen habe. Solltet Ihr auch mit der Idee liebäugeln euch demnächst ein neues System zuzulegen solltet Ihr dort auf jeden Fall mal vorbei schauen.


Weitere Themen:

Tags: , , ,
Post a Comment


2 Responses to “Neuer Gaiming-PC für 1.100 Euro”

  1. Blade sagt:

    Nice Setup :)

  2. [...] durch den “Neuen Gaming-PC” Beitrag bei Gamermezzo und meinen Erfahrungen aus der Cataclysm Beta, habe ich mir auch ein [...]

Leave a Reply