Posted by Grueni on Apr 19, 2011

Travian: 6 Tipps um Adelungen abzuwehren

Das Abwehren von feindlichen Adelungen ist eine wichtige Voraussetzung, um im Verlauf eines Servers nicht den Anschluss zu verlieren. Es gibt eine ganze Menge Möglichkeiten, um auf eine feindliche Adelung zu reagieren und diese zu verhindern. Entscheidend dafür sind unter anderem einige vorbeugende Maßnahmen, welche ich in dem Artikel 7 Tipps um Adelungen vorzubeugen vorgestellt habe.

Viele Spieler haben bisher noch keinen Server über viele Monate gespielt oder sind gar noch in ihrer ersten Runde. Diese können natürlich nicht alle Tricks rund ums Adeln kennen und fragen sich daher früher oder später:“Was tun wenn man geadelt wird?“.

6 Tipps um Adelungen erfolgreich abzuwehren

  1. Unterstützung organisieren
  2. Zwischendeffen
  3. Großes Fest
  4. Gesetzestafeln
  5. Residenz/Palast
  6. Hauptdorf wechseln

1. Zeitkritische Maßnahmen haben Priorität

Geht ihr davon aus, dass ein feindlicher Spieler versucht euch zu adeln, ist Eile geboten. Als erstes solltet ihr euch natürlich möglichst sicher sein, dass es sich wirklich um eine versuchte Adelung handelt. Dies erkennt ihr meist daran, dass mindestens ein Angriff mit der Geschwindigkeit von Katapulten auf euch zu rollt. Denn ohne Katapulte kann der Gegner nicht die Residenz bzw. den Palast zerstören und euch somit auch nicht adeln. In einem Abstand von wenigen Sekunden folgen, im Anschluss an diese erste Welle, meistens weitere. Diese Wellen bestehen häufig aus wenigen Truppen und einem oder mehreren Häuptlingen, Stammesführern oder Senatoren.

Wie bereits erwähnt, solltet ihr also zügig handeln. Bringt als erstes in Erfahrung, wie viel Unterstützung von euren Verbündeten es rechtzeitig zu euch schafft. Hier zahlen sich neben Allianzmitgliedern auch externe Verbündete aus eurer Nachbarschaft aus. Haltet ihr es für realistisch, die angreifende Armee mit allen zur Verfügung stehenden Truppen zu stoppen, solltet ihr dies in den meisten Fällen auch tun. Ist schon vorher klar, dass der Angreifer die Truppen von euch und euren Verbündeten ohne große Verluste besiegen wird, lohnt sich dies dagegen zumeist nicht.

2. Senatoren, Stammesführer und Häuptlinge abfangen

Unabhängig davon, ob ihr versucht die Armee des Gegners zu deffen oder nicht, solltet ihr auf jeden Fall einen kleinen Trupp bereit halten, um spätere Wellen zwischen zu deffen. Was das bedeutet, wie es am effektivsten funktioniert und wie viele Truppen ihr dafür benötigt, habe ich in dem Artikel 7 Tipps um Adelungen vorzubeugen näher erklärt.

3. Feindliche Häuptlinge, Senatoren und Stammesführer schwächen

Eine weitere gute Möglichkeit, um dem Gegner das Adeln zu erschweren, sind große Feste. Diese benötigen ein Rathaus auf Stufe 10 und eine Menge Rohstoffe. Zumindest ersteres solltet ihr also vorbeugend in jedem größeren Dorf bereit halten. Genauso wie ein großes Fest, auf Seiten des Angreifers, die gesenkte Zustimmung erhöht, könnt ihr sie mit einem solchen auch verringern. Da in der aktuellen Version, Travian 4, teilweise 25% mehr Zustimmung gesenkt werden muss und somit mehr Stammesführer, Senatoren und Häuptlinge zum adeln nötig sind, große Feste aber gleichzeitig nicht teurer wurden, sind diese noch effektiver als zuvor.
Große Feste senken die Effektivität feindlicher Senatoren, Stammesführer und Häuptlinge um bis zu 5%.

Große Feste senken die Effektivität feindlicher Senatoren, Stammesführer und Häuptlinge um bis zu 5%.

Große Feste senken die Effektivität feindlicher Senatoren, Stammesführer und Häuptlinge um bis zu 5%.

4. Gesetzestafeln – der Schrecken eines jeden Angreifers

Wie in oben erwähntem Artikel zum Vorbeugen von Adelungen bereits erwähnt, halte ich Gesetzestafeln für extrem stark. Ihr habt mit den Gesetzestafeln im Vorfeld die Möglichkeit, die Zustimmung eurer Dörfer von 100% auf 125% zu erhöhen. In den allermeisten Fällen wird es dem Gegner dadurch nicht gelingen, das Dorf im ersten Versuch zu adeln. Sind die Angriffswellen also vorüber, habt ihr bis zum nächsten Angriff genügend Zeit, die gesenkte Zustimmung per Gesetzestafeln wieder auf das Maximum zu bringen.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, den Helden zum zwischendeffen zu nutzen. Ihn also, erst nachdem ein Teil der Zustimmung gesenkt wurde, im Dorf zu postieren. Sind die nachfolgenden Wellen des Gegners ausreichend viele Sekunden verzögert, könntet ihr sogar, zwischen den einzelnen Wellen, die gerade gesenkte Zustimmung wieder zurücksetzen.

5. Residenz oder Palast wieder aufbauen

Das Wiederaufbauen von Residenz oder Palast ist natürlich nur möglich, wenn der Gegner es mit einem Angriff nicht geschafft hat, das Dorf zu adeln und erst einige Zeit später einen weiteren Versuch starten kann. Durch das Wiederaufbauen zwingt ihr ihn dazu, auch bei den folgenden Versuchen, stets Katapulte mit zu schicken, welche bekanntlich die langsamsten Einheiten in Travian sind. Besonders ärgerlich wird es für den Angreifer zudem, wenn ihr das jeweils andere Gebäude wieder aufbaut. Hat er beispielsweise euren Palast zerstört, es aber nicht geschafft das Dorf zu adeln, wird er beim nächsten Angriff vermutlich wieder auf den Palast zielen. Habt ihr nun aber statt dessen die Residenz errichtet, schießen seine Katapulte auf ein zufälliges Ziel. Seine Armee wird sich in den allermeisten Fällen, ohne die Zustimmung zu senken, wieder auf den Heimweg machen.

Diese Methode ist allerdings nur relativ früh im Spiel praktikabel, da man nur in einem Dorf einen Palast bauen kann. Dieser steht im Normalfall in eurem neuen Hauptdorf, sofern ihr dieses gewechselt habt oder wechseln wollt.

6. Hauptdörfer können nicht geadelt werden

Ein noch etwas drastischerer Schritt ist das Ändern des Hauptdorfes, denn Hauptdörfer können nicht geadelt werden. Möchte der Gegner ein bestimmtes Dorf adeln, welches ihr auf keinen Fall verlieren wollt, könnt ihr in diesem einen Palast dazu verwenden, um dieses zum Hauptdorf zu machen. Beachtet aber, dass die Rohstofffelder in eurem ehemaligen Hauptdorf auf Stufe 10 herunter gesetzt werden, sollten sie diese Stufe bereits überschritten haben. Außerdem müsst ihr den Palast natürlich vorher in einem anderen Dorf abreißen, sofern ihr ihn bereits aufgebaut hattet.

Dinge die jeder Spieler wissen sollte:

  • Große Feste senken die Effektivität von feindlichen Stammesführern, Senatoren und Häuptlingen um bis zu 5%.
  • Hauptdörfer können nur mit Hilfe eines Palastes gewechselt werden. Sie sind nicht adelbar und nur im Hauptdorf können Rohstofffelder über die Stufe 10 hinaus ausgebaut werden.
  • Nur durch Gesetzestafeln lässt sich die Zustimmung eines Dorfes über 100% hinaus bis auf 125% erhöhen.
  • Während einige hundert Truppen mehr oder weniger bei einem großen Kampf nahezu irrelevant sind, können sie, zum Zwischendeffen eingesetzt, einen bedeutenden Unterschied ausmachen.


Weitere Themen:

Tags: , , ,
Post a Comment


Leave a Reply