Posted by Grueni on Jan 21, 2011

World of Warcraft Cataclysm – Ein Hardware-Guide

Wer kennt es nicht – das Spiel das unzählige Verkaufsrekorde hält und weltweit über 12 Millionen Spieler fesselt? Die Rede ist natürlich von World of Warcraft. Das Meisterwerk aus der Gameschmiede Blizzard erschien erstmals 2005 und eroberte im Sturm die heimischen PCs der Computerspieler.

Welche Hardware wird benötigt?

Die erste Ausgabe von World of Warcraft hatte noch relativ moderate Ansprüche an den PC, auf dem es installiert werden sollte: ein 800 MHz Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, eine 3D-Grafikkarte mit 32 MB Arbeitsspeicher und mindestens 10 GB freien Speicher auf der Festplatte sollte er hergeben. Mit der für das Jahr 2005 akzeptablen Grafik des Spieles hat Blizzard keine Maßstäbe gesetzt, jedoch ist dies auch nicht das Ziel von sogenannten Massive Multiplayer Online Roleplay Games.

Die neuste Erweiterung Cataclysm hingegen benötigt schon bessere Komponenten. Neben einem 1,2 GHz starken Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher werden 25 GB Festplattenkapazität, sowie eine Radeon 9500 Grafikkarte oder höher benötigt.

Minimalanforderungen versprechen nur minimale Grafik!

Wenn man jedoch auch in den Genuss der wirklich gelungenen Grafik der neusten Erweiterung kommen möchte sollte man schon das ein oder andere Hardware-Upgrade in Erwägung ziehen. So sollte man, um ohne Stocken auch Schlachtzuginstanzen auf einer hohen Detailstufe betreten zu können durchaus zu potenter Hardware greifen. Ein Zwei- bis Vierkernprozessor, 2-4 GB Arbeitsspeicher und eine moderne Grafikkarte sollten es dann schon sein. Je nachdem was das Portemonnaie und z.B. der Redcoon Elektronik-Shop hergeben könnte man beispielsweise zur neusten Generation der AMD Radeon Grafikkarten greifen oder eine schnelle Nvidia GTX verbauen. Auch Crossfire und SLI, also das Verbauen zweier Grafikkarten, versprechen sehr gute Spielerfahrung in World of Warcraft, sowie in vielen anderen, aktuellen Spielen.

Elektronik-Shop oder Interneteinkauf?

Die Frage, ob Hardware lieber online oder in der echten Welt bezogen werden sollte ist je nach Geschmack unterschiedlich zu beantworten. Im Internet sind die Preise meist ein Wenig niedriger als im örtlichen Elektronik-Shop, jedoch verzichtet man im Internet meist auf kompetente Beratung. Vor allem für Kunden, die sich nicht sicher sind welchen Computer oder welche Hardware sie kaufen müssen um ein funktionierendes System zu erhalten sollten auf den lokalen Computerladen zurückgreifen.

Die war ein Gastartikel des redcoon Onlineshops.


Weitere Themen:

Tags: , , ,
Post a Comment


Leave a Reply